VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Gruppenliga Kassel Gruppe 1, 25.ST (2011/2012)

VfB Schrecksbach   SG Vasbeck/Adorf
VfB Schrecksbach 3 : 1 SG Vasbeck/Adorf
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Gruppenliga Kassel Gruppe 1   ::   25.ST   ::   22.04.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Mario Hölzli, Sascha Steinbrecher, Tobias Feit

Assists

2x Christopher Rühl, Julian Schaub

Gelbe Karten

Michael Seeger

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (01.min) - Tobias Feit (Christopher Rühl)
2:0 (18.min) - Mario Hölzli (Christopher Rühl)
3:0 (66.min) - Sascha Steinbrecher (Julian Schaub)
3:1 (74.min) - SG Vasbeck/Adorf

VfB Teamgeist und Wille stechen

25. Spieltag Gruppenliga Kassel 1 am Sonntag den 22.04.2012 Metzenbergstadion Schrecksbach
VfB Schrecksbach – SG Vasbeck/Adorf 3:1 (2:0)
Schrecksbach. Es war eine runde, kompakte Teamleistung, die dem VfB Schrecksbach nach langer Durststrecke wieder einen Heimsieg bescherte.
Und der fiel mit 3:1 (2:0) gegen die SG Vasbeck/Adorf in der Fußball-Gruppenliga nicht nur deutlich aus, sondern bot obendrein auch ein sehr ansehnliches Spiel.
Der VfB ist wieder angekommen. Zum einen auf dem geliebten Rasen des Metzenbergstadion‘s und zum anderen in der Erfolgsspur. Und wie!
„Heute gibt es nichts zu meckern, das war über 90 Minuten eine klasse Leistung der Mannschaft. Endlich haben wir hinten wenig zugelassen und vorne auch getroffen“, zog VfB-Coach Thorsten Baum ein zufriedenes Resümee. Und der Sieg hätte, den hochkarätigen Chancen des VfB nach, sogar noch höher ausfallen können.
Doch das wäre dem starken Gast, der keineswegs enttäuschte, nicht gerecht geworden.
Lange Zeit entpuppte sich das Team der SG Vasbeck/Adorf als Gegner auf Augenhöhe, der die Gastgeber in der Anfangsphase mächtig beschäftigte, im Sturm aber weitestgehend harmlos blieb.
Anders Schrecksbach, das einen Blitzstart hinlegte und schon nach wenigen Sekunden durch Tobias Feit auf Vorlage von Christopher Rühl mit 1:0 (1.) in Führung ging.
Dem folgte Sascha Steinbrechers knapp verzogener Kopfball (15.), ehe Mario Hölzli die Führung für den VfB mit seinem Schuss zum 2:0 (18.) aus kurzer Distanz ausbaute.
Kurz darauf drang Christian Frick in den Strafraum, doch seine scharfe Flanke setzte Christopher Rühl übers Tor (21.).
Die SG Vasbeck/Adorf begehrte vorn nur über Roman Lizenberger und Torjäger Kevin Jäger (16 Tore) auf - zu wenig, um die sicher stehende Dreierkette um VfB Libero Michael Seeger gefährden zu können.
Kurios wurde es kurz vor der Pause, als ein Freistoß von Sascha Steinbrecher, von der Mittellinie geschossen, über Freund und Feind hinweg vor dem Tor aufsprang und nur mit Glück von Vasbeck/Adorf’s Keeper Michael Jakob aus dem Winkel gefischt wurde.
Nach dem Wechsel wollte es die SG Vasbeck/Adorf erneut wissen und begann furios.
Aber Kevin Jäger vergab per Kopf die große Chance zum 2:1, als er das leere Tor verfehlte (55.) und Roman Lizenberger im Anschluss aus der Distanz scheiterte.
Cleverer der VfB, der diesmal seine Tore zum richtigen Zeitpunkt erzielte.
In der 53. Minute setzte sich Julian Schaub nach Michél Bickert’s Pass durch, passte auf Spielertrainer Sascha Steinbrecher und der hob das Leder über SG Keeper Jakob aus Nahdistanz zum vorentscheidenden 3:0 (66.) ins Netz.
Die Körpersprache des Gastes zeigte jetzt dessen Resignation, während der VfB „Lust auf mehr“ verspürte.
Doch man ging, ob Frick oder Steinbrecher, mit den sich bietenden Chancen zu fahrlässig um. Trotzdem gelang den Gästen bei einem der wenigen Angriffe noch durch den agilen Roman Lizenberger der Treffer zum 3:1 (74.) Endstand.
So blieb es beim letztlich verdienten Erfolg des VfB, der endlich wieder angekommen ist.
VfB Schrecksbach: Tobias John, Fabian Stärz, Mario Hölzli, Michael Seeger, Julian Schaub (76. Michél Bickert), Florian Hönig, Christopher Rühl, Tobias Feit, André Petersohn, Sascha Steinbrecher, Christian Frick (88. Christoph Hermann).
SG Vasbeck/Adorf: Michael Jakob, Sebastian Schlüter, Karl Wagner, Kai Köser, Daniel Kraus (64. Markus Becker), Konstantin Lizenberger, Björn Biller (82. Patrick Behle), Andre Böhle, Nico Kettler, Kevin Jäger, Roman Lizenberger.
Tore: 1:0 Tobias Feit (1), 2:0 Mario Hölzli (18.), 3:0 Sascha Steinbrecher (66.), 3:1 Roman Lizenberger (74.).
Schiedsrichter: Martin Diehl (TSV Frisch Auf Bellersheim)


Zurück