VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Gruppenliga Kassel Gruppe 1, 26.ST (2011/2012)

1. FC Schwalmstadt   VfB Schrecksbach
1. FC Schwalmstadt 4 : 2 VfB Schrecksbach
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Gruppenliga Kassel Gruppe 1   ::   26.ST   ::   29.04.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christian Frick, Sascha Steinbrecher

Assists

Julian Schaub, Tobias Feit

Gelbe Karten

André Petersohn, Julian Schaub, Tobias Feit

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (24.min) - Christian Frick (Tobias Feit)
1:1 (39.min) - 1. FC Schwalmstadt
2:1 (41.min) - 1. FC Schwalmstadt
3:1 (59.min) - 1. FC Schwalmstadt
4:1 (61.min) - 1. FC Schwalmstadt per Freistoss
4:2 (88.min) - Sascha Steinbrecher (Julian Schaub)

VfB Schrecksbach kann zahlreiche Torchancen nicht nutzen

26. Spieltag Gruppenliga Kassel 1 am Sonntag den 29.04.2012 Stadion am Fünftenweg Ziegenhain
1. FC Schwalmstadt II - VfB Schrecksbach 4:2 (2:1)
Ziegenhain. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe trafen am 26. Spieltag der Gruppenliga Kassel 1 in Ziegenhain aufeinander, zumindest fast.
Die eine wollte gewinnen, der VfB Schrecksbach nicht. Der Torabschluss war heute das Problemkind vom VfB Schrecksbach, da machen die Verantwortlichen des VfB keinen Hehl daraus.
Als Schiedsrichter Nico Pohl um 15:01 Uhr das Gruppenligaspiel zwischen dem 1. FC Schwalmstadt II und den Schrecksbachern anpfiff, erwachte jedoch zunächst plötzlich ein D-Zug; und er trug die blauen Trikots mit dem Wappen des VfB.
Die offensiv ausgerichtete Mannschaft aus Schrecksbach kannte nur einen Weg, nämlich nach vorne, und ließ sich dabei nicht aufhalten.
Nur eine gemeinsame Kraftanstrengung der Schwalmstädter Hintermannschaft konnte zunächst noch den Rückstand bei Chancen von Tobias Feit (2./36.), Christopher Rühl (7.) und Sascha Steinbrecher dessen Freistoß an den Pfosten der Gastgeber klatschte (16.) verhindern.
Doch Spielertrainer Christian Frick ließ sich nicht mehr aufhalten, setzte nach, und zimmerte das Leder unwiderstehlich zum 0:1 in die Maschen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt gerade mal 24. Minuten alt.
So schnell sich die Schrecksbacher Offensiv-Lok gegen die überraschten 1. FC Schwalmstadt-Spieler in Bewegung gesetzt hatte, so schnell begann der Motor zuerst zu stottern und quittierte kurz vor Ende der ersten Halbzeit vollends ihren Dienst.
Man könnte es einen klassischen Motorschaden nennen, für den weder VfB-Trainer Torsten Baum noch seine Spieler nach dem Schlusspfiff eine Erklärung fanden.
Die Schrecksbacher 0:1 Führung hatten die bis dahin ohne Torchance spielende Heimelf aus Schwalmstadt durch Benjamin Lossek (39.) und Ricardo Seck (41.) zu einem 2:1-Halbzeitstand der Hausherren gedreht.
Zudem verlor der VfB Schrecksbach mit Christopher Rühl und Christian Frick zwei offensive Leistungsträger aufgrund von Verletzungen.
Die zweite Halbzeit bestimmten dann mit der Führung im Rücken weitestgehend die Gastgeber aus Schwalmstadt und erzielten durch Tim Wiegand (59.) und ein Freistoßtor von Rouven Balamagi (61.) zwei weitere Tore zur vorendscheidenden 4:1 Führung.
Das Team des VfB Schrecksbach welches den zahlreichen Zuschauern eine tolle erste Halbzeit bot kam im zweiten Abschnitt kaum noch zu Chancen, einzig VfB Spielführer Sascha Steinbrecher gelang kurz vor Ende der Partie auf Vorlage von Julian Schaub noch der Treffer zum 4:2 (88.) Endstand.
1. FC Schwalmstadt II: Patrick Bolz, Roman Wybierek, Rouven Balamagi, Kujtjm Iberhysaj (40. Christoph Strunk), Dardan Rama (76. Dennis Huber), Jan Philipp Trümmner, Ricardo Seck, Alexander Bach, Benjamin Lossek, Benedikt Jäckel (65. Marcel Löber), Tim Wiegand.
VfB Schrecksbach: Tobias John, Fabian Stärz, Mario Hölzli, Michael Seeger (71. Timo Decher), Julian Schaub Florian Hönig, Christopher Rühl (44. Michél Bickert),, Tobias Feit, André Petersohn, Sascha Steinbrecher, Christian Frick (46. Daniel Schwalm).
Tore: 0:1 Christian Frick (24.), 1:1 Benjamin Lossek (39.), 2:1 Ricardo Seck (41.), 3:1 Tim Wiegand (59.), 4:1 Rouven Balamagi (61.), 4:2 Sascha Steinbrecher (87.).
Schiedsrichter: Nico Pohl (TSV Viermünden/Schreufa)


Zurück