VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Krombacher Kreispokal 2012, HF (2011/2012)

VfB Schrecksbach   1. FC Schwalmstadt
VfB Schrecksbach 1 : 8 1. FC Schwalmstadt
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Krombacher Kreispokal 2012   ::   HF   ::   14.07.2012 (17:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christian Frick

Assists

Mario Hölzli

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (15.min) - 1. FC Schwalmstadt
0:2 (32.min) - 1. FC Schwalmstadt
1:2 (42.min) - Christian Frick (Mario Hölzli)
1:3 (47.min) - 1. FC Schwalmstadt
1:4 (63.min) - 1. FC Schwalmstadt
1:5 (69.min) - 1. FC Schwalmstadt
1:6 (70.min) - 1. FC Schwalmstadt
1:7 (74.min) - 1. FC Schwalmstadt
1:8 (83.min) - 1. FC Schwalmstadt

Lockerer Einzug des 1. FCS ins Finale

Krombacher Kreispokal Halbfinale am Samstag 14.07.2012 Metzenbergstadion Schrecksbach
VfB Schrecksbach - 1. FC Schwalmstadt 1:8 (1:2)
Die Verbandsliga-Kicker des 1. FC Schwalmstadt dürfen sich auf ein attraktives Endspiel im Krombacher Kreispokal freuen: Dort wartet der Verbandsliga-Aufsteiger SG Gilsa/Jesberg/Waltersbrück, der sich gegen den Gruppenligisten klar TSV 1900 Wabern mit 9:1 durchsetzte.
Schwalmstadt qualifizierte sich mit einem ungefährdeten 8:1 (2:1) Erfolg beim VfB Schrecksbach.
Schrecksbach. Solide war die Teamleistung des Siegers, der sich bei nicht eben leichten äußeren Bedingungen (Regen, böiger Wind, pfiffige Kälte) im zweiten Abschnitt steigerte. Druckvoller, schneller und ein Stückchen zielorientierter agierte er jetzt.
Das 1:3 durch Ricardo Seck zwei Minuten nach Wiederbeginn bedeutete die Vorentscheidung - Schwalmstadts vierter Treffer durch den Ex VfBer Daniel Petersohn, stärkster Spieler seines Teams an diesem Tag, besiegelte die Niederlage der Gastgeber aus Schrecksbach.
Dessen Leistung wirkte nach der Pause wie abgeschnitten. Nichts ging mehr (sieht man von zwei Möglichkeiten in den Schlussminuten für Frick und Hess ab), die Körpersprache stimmte gar nicht mehr.
So vielen weitere vier Tore zum klaren 1:8 Kantersieg für den Verbandsligisten der die Lücken in der VfB Defensive konsequent nutzte und eiskalt abschloss.
Dabei hatte die junge VfB Elf um Trainer Henner Reitz in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung hingelegt. Aufmerksam und konzentriert war die Defensivarbeit - etwas unerwartet, aber keinesfalls unverdient erzielte Christian Frick mit einem tollen Heber über Schwalmstadts heraus geeilten Torhüter Patrick Bolz den 1:2 Anschlusstreffer (42.) kurz vor dem Pausenpfiff.
Der ebenso physisch starke wie fußballerisch beschlagene Nils Reuter leistete hierzu die Vorarbeit.
Während dem 1. FC Schwalmstadt Florian Wiederhold und Patrick Herpe fehlten, standen dem Gastgeber aus Schrecksbach mit den langzeitverletzten André Petersohn und Christopher Rühl sowie Michael Seeger und Sascha Steinbrecher vier wichtige Spieler nicht zur Verfügung.
VfB Schrecksbach: Steffen Völker, Fabian Stärz, Mario Hölzli (46. Michél Bickert), Daniel Schwalm , Till Bischoff, Florian Hönig, Alexander Dietz (46. Marvin Smolka), Marcel Reitz, Nils Reuter (80. Roderich Hess), Julian Schaub, Christian Frick.
1. FC Schwalmstadt: Patrick Bolz, Christoph Strunk, Fabian Seck, Steven Preuß, Tobias Frommann, Ricardo Seck (65. Steffen Bräutigam), Peter Liebermann, Daniel Petersohn, Marcel Löber (71. Jan-Philipp Trümner), Christoph Keim (65. Tim Wiegand), André Meier.
Tore: 0:1, 0:2 und 1:4 Daniel Petersohn (15., 34., 62.), 1:2 Christian Frick (40.), 1:3 Ricardo Seck (47.), 1:5 Tim Wiegand (70.), 1:6 Tobias Frommann (74.), 1:7 und 1:8 Jan-Philipp Trümner (75., 83.).
Schiedsrichter: Daniel Voigtsberger (SV Blau-Weiß Dillich)


Zurück