VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Gruppenliga Kassel Gruppe 1, 3.ST (2012/2013)

TSV Mengsberg   VfB Schrecksbach
TSV Mengsberg 3 : 0 VfB Schrecksbach
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Gruppenliga Kassel Gruppe 1   ::   3.ST   ::   12.08.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Nils Reuter, Christian Frick, Fabian Stärz

Zuschauer

150

Torfolge

1:0 (29.min) - TSV Mengsberg
2:0 (36.min) - TSV Mengsberg
3:0 (66.min) - TSV Mengsberg per Kopfball

Schrecksbachs Abwehr hielt nicht dicht

3. Spieltag Gruppenliga Kassel 1 am Sonntag 12.08.2012 Sportplatz Am Engelhain in Mengsberg
TSV Mengsberg - VfB Schrecksbach 3:0 (2:0)
Mengsberg. Sommerliche Temperaturen, ein prächtig zu bespielender Rasen auf dem Sportgelände am Engelhain in Mengsberg - das waren offensichtlich wie für die Kicker des heimischen TSV Mengsberg geschaffene Bedingungen am 3. Spieltag der Gruppenliga Kassel.
Jedenfalls machten sie das Beste daraus: Sie besiegten den VfB Schrecksbach im Derby überraschend klar mit 3:0 (2:0), schnappten sich ihren zweiten Heimsieg der neuen Runde - und setzten sich mit diesem erfolgreichen Saisonstart gleich in der Spitzengruppe der Gruppenliga fest.
Aggressiv, läuferisch und kämpferisch stark, durchsetzungsfähig - Mengsberg ließ dem Team der Gäste aus Schrecksbach keine Chance. Diese willensstarken Tugenden führten zu einer runden Teamleistung.
Schon der Weitschuss von TSV Spielmacher Stefan Stehl sorgte nach gut zehn Minuten Spielzeit für höchste Gefahr - VfB Torhüter Steffen Völker zeigte sich jedoch auf dem Posten.
Nur gut eine halbe Stunde konnte der VfB Schrecksbach das Spiel weitestgehend ausgeglichen gestalten - stand tief in der eigenen Hälfte und versuchte über schnell vorgetragene Konter zum Erfolg zu kommen.
Die Taktik der Gäste ging jedoch - gegen die sicher stehende Abwehr um TSV Spielertrainer Mike Kleinmann - kaum einmal auf und einzig die Weitschüsse von Marcel Reitz (25.) und Florian Hönig (29.) sorgten für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber.
Als der VfB nach gut einer halben Stunde Spielzeit den Ball in der Vorwärtsbewegung verlor waren die routinierten Gastgeber zur Stelle und erzielten den Führungstreffer zum 1:0 (29.) durch David Hempler.
Kurz vor der Halbzeitpause deutete Mengsbergs Torjäger Mirco Kleinmann an, was fußballerisch in ihm steckt. Sein feines Anspiel erreichte in halblinker Position Dennie Losekam - und der nie müde werdende Angreifer vollendete zur 2:0 (36.) Führung.
Als dem TSV Mengsberg nach gut einer Stunde Spielzeit das 3:0 gelang, ahnten viele der mitgereisten Schrecksbacher Fans, dass dies bereits die Entscheidung des Tages bedeutete.
Der Treffer stellte die Weiche zum Sieg.
Daniel Hainmüller trat, fulminant und straff wie immer, einen Eckstoß hoch in den Strafraum, die Kugel erreichte den mit aufgerückten Abwehrspieler Alexander Wesner - und der köpfte ungehindert zur 3:0 (66.) Führung ein.
Dass der klare Sieg der Gastgeber aus Mengsberg diese Anerkennung und Beachtung findet, entspricht der Realität.
Der Gast aus Schrecksbach spielte an diesem Tage nur in der Anfangsphase ansatzweise gefällig, oft aber auch zu umständlich, fast naiv und ohne Durchschlagskraft.
TSV Mengsberg: Lars Berger, Peter Popielarz, Mike Kleinmann, ene Dingel, Daniel Hainmüller, Alexander Wesner, Stefan Stehl, Dennie Losekam (85. Rene Fenderl), Gerd Hainmüller (81. Simon Schick), David Hempler (69. Florian Spanknebel), Mirco Kleinmann.
VfB Schrecksbach: Steffen Völker, Fabian Stärz, Mario Hölzli, Florian Hönig, Till Bischoff, Marcel Reitz, Sascha Steinbrecher (73. Christoph Schenk), Julian Schaub, Alexander Dietz (67. Daniel Schwalm), Nils Reuter (67. Marvin Smolka), Christian Frick.
Tore: 1:0 David Hempler (29.), 2:0 Dennie Losekam (36.), 3:0 Alexander Wesner (66.).
Schiedsrichter: Eric Weigel (FSV 1923 Friedensdorf)


Zurück