VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Gruppenliga Kassel Gruppe 1, 12.ST (2013/2014)

VfB Schrecksbach   FC Homberg
VfB Schrecksbach 2 : 3 FC Homberg
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Gruppenliga Kassel Gruppe 1   ::   12.ST   ::   02.04.2014 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Reitz

Assists

Daniel Petersohn

Gelbe Karten

André Petersohn

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (07.min) - FC Homberg
1:1 (17.min) - Marcel Reitz (Daniel Petersohn)
1:2 (51.min) - FC Homberg
2:2 (57.min) - FC Homberg
2:3 (75.min) - FC Homberg per Freistoss

Seitz Freistoss zum 2:3 entscheidet enges Derby

Schrecksbach. Im Nachholspiel des 12. Spieltages unterlag der VfB Schrecksbach dem Tabellendritten FC Homberg mit 2:3 (1:1).
In einer spannenden und kurzweiligen Begegnung boten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit vielen Torszenen und packenden Zweikämpfen.
Dem spielerisch überlegenen Team aus Homberg setzte der VfB viel Einsatz und Kampfkraft entgegen und konnte so das Spiel lange offen halten.
Durch einen Fernschuss von FC Kapitän Steve Keller ging Homberg früh mit 0:1 (7.) in Führung.
Auf Vorlage von Daniel Petersohn der nach seiner Spielsperre wieder einsatzbereit war gelang VfB Torjäger Marcel Reitz wenig später der Ausgleich zum 1:1 (17.).
Kurz nach der Pause entschied Eugen Deister einen Zweikampf mit VfB Abwehrrecke Carsten Merz für sich und erzielte die erneute Gästeführung (51.).
Schrecksbach steckte nicht auf und erzielte kurze Zeit später den erneuten Ausgleich zum 2:2 (57.) durch André Petersohn der den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie bugsierte.
Beiden Teams boten sich in der Schlussphase der fairen Partie Möglichkeiten zu weiteren Treffern, so verzog VfB Angreifer Marvin Smolka (61.) und Eugen Deister scheiterte an VfB Keeper Elias Fey (64.).
Mit seinem Freistoß Hammer zum 2:3 (75.) aus 22 Metern ins rechte obere Toreck entschied Florian Seitz die Partie zugunsten seines FC Homberg.
Homberg lies in der Schlussviertelstunde nichts mehr anbrennen und bleibt mit diesem Erfolg weiterhin hartnäckigster Verfolger des Spitzenduos aus Baunatal und Mengsberg.
Schrecksbach sollte in den kommenden wichtigen Partien an die gezeigte Leistung anknüpfen - die individuellen Abwehrfehler abstellen und die sich bietenden Torchancen nutzen, dann wird man auch die nötigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen.
VfB Schrecksbach: Elias Fey, Carsten Merz, Alexander Dietz, André Petersohn, Daniel Petersohn, Janis Naumann, Michél Bickert, Marcel Reitz, Matthias Quehl (60. Fabian Stärz), Marvin Smolka.
FC Homberg: Jonas Viehmann, Mirko Rieck, Thomas Lüniger, Daniel Illenseer, Lucas Unbehaun (73. Nils Groesch), Dennis Ciemenga (79. Sebastian Tourbier), Eugen Deister, Erich Tiel (15. Benjamin Dillenberger), Florian Seitz, Steffen Keller, Werner Wegendt.
Tore: 0:1 Steffen Keller (7.), 1:1 Marcel Reitz (17.), 1:2 Eugen Deister (51.), 2:2 André Petersohn (57.), 2:3 Florian Seitz (75.).


Zurück