VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Krombacher Kreispokal 2014, 2.R (2013/2014)

SG Beisetal   VfB Schrecksbach
SG Beisetal 3 : 2 VfB Schrecksbach
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Krombacher Kreispokal 2014   ::   2.R   ::   14.08.2013 (18:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Julian Schaub

Assists

Marvin Smolka, Janis Naumann

Gelbe Karten

Fabian Stärz, Marcel Reitz, Julian Schaub, Mario Hölzli

Gelb-Rote Karten

Mario Hölzli (85.Minute)

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (09.min) - SG Beisetal
1:1 (29.min) - Julian Schaub per Elfmeter (Marvin Smolka)
1:2 (34.min) - Julian Schaub (Janis Naumann)
2:2 (51.min) - SG Beisetal
3:2 (72.min) - SG Beisetal

VfB scheitert im Kreispokal am B-Ligisten SG Beisetal

2. Runde Krombacher Kreispokal am Mittwoch 14.08.13 Rengshausen
SG Beisetal - VfB Schrecksbach 3:2 (1:2)
In der zweiten Krombacher Fußball-Kreispokalrunde hat die SG Beisetal für eine Überraschung gesorgt. Der B-Ligist besiegte den Gruppenligisten VfB Schrecksbach mit 3:2.
Daniel Hedderich erzielt nach einer feinen Einzelleistung den Siegtreffer für die Mannschaft von Spielertrainer Sascha Sostmann.

Rengshausen. Die SG Beisetal hat in der zweiten Kreispokalrunde für eine Überraschung gesorgt.
Der Fußball-B-Ligist besiegte den favorisierten Gruppenligisten VfB Schrecksbach mit 3:2 (2:1) und empfängt am nun im Achtelfinale am 11.09.2013 den Kreisoberligisten SC Neukirchen.
„Aus meiner Sicht war der Sieg verdient, denn der B-Ligist SG Beisetal waren das engagiertere Team“, sagte der Trainer der VfB "Zwoten", Benjamin Damm.
Auch VfB Betreuer Dieter Bickert sah dies ähnlich: „Unsere Leistung war enttäuschend. Wir haben einfach zu wenig investiert.“
Bereits nach fünf Spielminuten ging der B-Ligist durch Hamidi Haidari - der sich einen zu kurzen Rückpass von Michael Seeger auf Torhüter Hendrik Kalbfleisch erlief - mit seinem sehenswerten Schuss aus 16 Metern in den rechten oberen Torwinkel mit 1:0 in Führung.
Auf dem schwierigen Geläuf versuchte die Baum-Elf mit schnellen Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen - meistens jedoch ohne Ertrag. Kompromisslos dagegen die Gastgeber die mit langen Bällen aus der Abwehr heraus auf die Stürmern Haidari und Hedderich die VfB Abwehrkette immer wieder in Verlegenheit brachten.
Nach einem Foulspiel an Marvin Smolka entschied Schiedsrichter Dieter Matheiowetz (Neuenbrunslar) auf Strafstoß den Julian Schaub sicher zum 1:1 (29.) Ausgleich verwandeln konnte.
Auf Vorlage von Janis Naumann war es erneut Julian Schaub der mit seinem Flachschuss von der Strafraumgrenze seine Elf mit 1:2 (34.) in Führung brachte.
Weitere gute Tormöglichkeiten des VfB Schrecksbach durch Marcel Reitz (38.) sowie Marvin Smolka (43.) verhinderte der gutaufgelegte SG Keeper Alexander Feil.
Nach dem Wechsel kontrollierte der VfB zunächst das Spielgeschehen ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen.
Beisetals Alexander Engel nutze die Schwächen in der VfB Defensive und erzielte im Anschluss an einen Konter den Ausgleich zum 2:2 (51.).
Von nun an lief bei den Gästen aus Schrecksbach kaum noch etwas zusammen, spielerisch enttäuschend gewann man auch kaum noch einen Zweikampf gegen die aufopferungsvoll kämpfende Heimelf.
SG Beisetals Daniel Hedderich bestrafte den VfB Schrecksbach indem er ein Laufduell gegen seinen Gegenspieler für sich entschied und zum umjubelten 3:2 Siegtreffer einschoss (75.).
Tore: 1:0 Hamidi Haidari (5.), 1:1 Julian Schaub (29./FE), 1:2 Julian Schaub (34.), 2:2 Alexander Engel (51.), 3:2 Daniel Hedderich (72.).
Schiedsrichter: Dieter Matheiowetz (SG Brunslar/Wolfershausen)


Zurück