VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Gruppenliga Kassel Gruppe 1, 4.ST (2014/2015)

SG Neuental/Jesberg   VfB Schrecksbach
SG Neuental/Jesberg 3 : 3 VfB Schrecksbach
(3 : 2)
1.Mannschaft   ::   Gruppenliga Kassel Gruppe 1   ::   4.ST   ::   23.08.2014 (16:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sascha Steinbrecher, Tobias Kubizek, Mehmet Omerovic

Assists

Julian Schaub

Gelbe Karten

Michael Seeger, Daniel Petersohn, Onur-Sah Baskaya, Mehmet Omerovic

Gelb-Rote Karten

Mehmet Omerovic (92.Minute)

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (02.min) - Sascha Steinbrecher
1:1 (35.min) - SG Neuental/Jesberg
2:1 (40.min) - SG Neuental/Jesberg
3:1 (42.min) - SG Neuental/Jesberg
3:2 (44.min) - Mehmet Omerovic (Julian Schaub)
3:3 (76.min) - Tobias Kubizek

3:3 Unentschieden bei der SG Neuental/Jesberg

4. Spieltag Gruppenliga Kassel 1 am Samstag 23.08.2014 Sportplatz Zimmersrode
SG Neuental/Jesberg - VfB Schrecksbach 3:3 (3:2)
Zimmersrode. Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten die zahlreichen Zuschauer in einem typischen Derby.
Durch das Tor von Sascha Steinbrecher zum 0:1 (2.) kurz nach dem Anpfiff schien der VfB zunächst gut im Spiel zu sein da der Gastgeber nach dem frühen Treffer verunsichert schien. Nach einer guten Viertelstunde fing sich die SG Neuental/Jesberg wieder und kam - begünstigt durch zum Teil katastrophale Fehler im gesamten Team des VfB Schrecksbach immer besser in die Partie. Folgerichtig fielen auch die drei Tore für die Heimelf die nun klar spielbestimmend war und den VfB oft in der eigenen Hälfte einschnürte und in Bedrängnis brachte.
Binnen sieben Minuten fielen die drei Tore für den Verbandsliga Absteiger - zunächst durch ein Eigentor zum 1:1 Ausgleich (34.), einen Kopfballtreffer von Fabian Steffens zum 2:1 (40.) sowie dem 3:1 (42.) durch SG Torjäger Fabian Grosse.
Bei einem der bis dahin wenigen Entlastungsangriffe konnte Mehmed Omerovic nach einer feinen Einzelleistung mit dem Pausenpfiff zum wichtigen 3:2 (44.) Abschlusstreffer verkürzen.
In der zweiten Halbzeit stand dann eine andere Mannschaft aus Schrecksbach auf dem Platz.
Die Pausen Ansprache von Coach Christof Baum schien zu fruchten, so dass der VfB nun endlich wieder agierte statt nur zu reagieren.
In einer nun spannenden, hitzigen und abwechslungsreichen Gruppenliga Partie erspielten sich beide Teams etliche Torchancen, die vorerst jedoch ohne zählbaren Erfolg blieben.
Als jedoch VfB Younster Tobias Kubitzek eine Viertelstunde vor Ende der Partie mit einem Heber über SG Keeper Dennis Knauff hinweg das überfällige 3:3 (76.) erzielte war der Jubel auf Seiten des VfB groß.
Fazit: Tolles Derby mit einer - aus VfB Sicht - verkorksten ersten Halbzeit.
VfB Schrecksbach: Elias Fey, Mehmed Omerovic, André Petersohn, Michael Seeger, Onur Sah Baskaya (46. Jonas Fey), Daniel Petersohn, Alexander Schenk (55. Benedikt Jäckel), Sascha Steinbrecher (83. Janis Naumann), Tobias Kubitzek, Julian Schaub, Anil Gün.
Tore: 0:1 Sascha Steinbrecher (2.), 1:1 Eigentor (35.), 2:1 Fabian Steffens (40.), 3:1 Fabian Grosse (42.), 3:2 Mehmed Omerovic (44.), 3:3 Tobias Kubitzek (76.).
Gelb/Rote Karte: Steven Hupfeld (61./SG), Mehmed Omerovic (92./VfB).
Schiedsrichter: Katrin Rafalski (Bad Zwesten)


Zurück