VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht KOL Schwalm-Eder, 1.ST (2015/2016)

TSV Spangenberg   VfB Schrecksbach
TSV Spangenberg 2 : 1 VfB Schrecksbach
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   KOL Schwalm-Eder   ::   1.ST   ::   02.08.2015 (18:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christian Langhof

Gelbe Karten

Daniel Petersohn, Daniel Schwalm, Marvin Smolka, Sami Türen, Yousef Schindar

Gelb-Rote Karten

Yousef Schindar (87.Minute)

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (2.min) - TSV Spangenberg
1:1 (26.min) - Christian Langhof
2:1 (56.min) - TSV Spangenberg per Elfmeter

VfB legt klassischen Fehlstart in Spangenberg hin

Spangenberg. Zum Saisonauftakt legte der VfB Schrecksbach einen klassischen Fehlstart hin. Bereits nach zwei Spielminuten lag man durch den Treffer von TSV Torjäger Johannes Giese mit 1:0 im Rückstand. "Wir waren da nicht konsequent genug und auch nicht richtig bei der Sache" bemängelt Trainer Gilbert Maselowski die Schläfrigkeit zu Beginn. Im weiteren Spielverlauf hatte der Gast aus Schrecksbach dann das Spielgeschehen im Griff und erzielte verdientermaßen in der 27. Spielminute den 1:1 Ausgleich durch Christian Langhof. Auch bis zur Pause hatte der VfB noch einige gute Chancen in Führung zu gehen, aber die Zielstrebigkeit das Tor zu erzielen fehlte. Nach der Pause kam der VfB zunächst gut ins Spiel und Daniel Schwalm vergab per Kopfball völlig freistehend vor dem leeren Tor der Gastgeber. Und dann kam es wie es
kommen musste, einen Angriff über die linke Seite - Daniel Petersohn versuchte noch zu retten leider auf Kosten eines Elfmeter. So ging Spangenberg durch den verwandelten Strafstoß von Johannes Giese wieder in Führung. "In der Folgezeit wollte die Mannschaft den Ausgleich erzielen aber wir verloren den spielerischen Faden und spielten somit in die Karten von Spangenberg, denn unsere langen Bälle gingen meistens ins Leere. Am Ende war es Kampf pur und das konnte Spangenberg an diesem Sonntag einfach besser und deswegen ist der Sieg des TSV auch verdient" so das Fazit von Trainer Maselowski.
"Jetzt heißt es, es am Freitag besser zu machen und von Anfang an das umzusetzen was wir uns vorgenommen haben" so der Coach zuversichtlich für die kommenden Aufgaben.


Quelle: Gilbert Maselowsky
Zurück