VfB Schrecksbach 1921 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht KOL Schwalm-Eder, 23.ST (2016/2017)

VfB Schrecksbach   TSV Spangenberg
VfB Schrecksbach 1 : 2 TSV Spangenberg
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   KOL Schwalm-Eder   ::   23.ST   ::   09.04.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marvin Smolka

Gelbe Karten

Lennard Jäckel

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (11.min) - Marvin Smolka
1:1 (70.min) - TSV Spangenberg
1:2 (86.min) - TSV Spangenberg

Schrecksbach: Das war ärgerlich

Gegen den Drittletzten VfB Spangenberg verspielten die Schützlinge von Spielertrainer Christian Langhof eine frühe 1:0-Führung und unterlagen auf heimischem Platz mit 1:2 (1:0). „Die Partie war ein Spiegelbild des Heimspieles gegen Guxhagen vor zwei Wochen. Wir liegen schnell in Führung, vergeben beste Möglichkeiten und werden dafür am Ende bestraft. Diese Niederlage tut richtig weh, weil sie völlig unnötig war“, fasste VfB-Sprecher Marco Starmann zusammen.

In der ersten Hälfte spielten die Schrecksbacher stark auf und hatten den Gegner komplett im Griff. Marvin Smolka gelang bereits nach elf Minuten der Führungstreffer, der absolut in Ordnung ging. In der Folge ging die Langhof-Truppe aber fahrlässig mit ihren Chancen um, ein 2:0 oder 3:0 wäre zur Pause mehr als verdient gewesen.

So blieb Spangenberg, das im Abstiegskampf jeden Zähler benötigt, im Spiel und agierte in der zweiten Hälfte auch offensiver. Der VfB hatte mehrere gute Möglichkeiten, ehe das Unheil nach rund 70 Minuten über die Hausherren hereinbrach. Keeper Johannes Heipel konnte den Ausgleich zunächst zwar noch verhindern und parierte einen Elfmeter, zwei Minuten später war er aber gegen Derakhshans Schuss machtlos. Und weil die Schrecksbacher neben den vergebenen Chancen auch defensiv nachlässig agierten, machten die Gäste vier Minuten vor dem Ende durch den Treffer vom Markus Bernhardt sogar noch den 2:1-Auswärtssieg perfekt. „Leider gelingt es uns momentan auch nicht, ‚zu Null‘ zu spielen und eine knappe Führung über die Zeit zu schaukeln. Das muss in den nächsten Spielen deutlich besser werden“, hofft Starmann. Tore: 1:0 Marvin Smolka (11.), 1:1 Darakh-shan (70.), 1:2 Markus Bernhardt (86.).


Quelle: Marc Steinert (Oberhessische Zeitung)

Fotos vom Spiel


Zurück