VfB Schrecksbach 1921 e.V.

Böse Transfer-Panne beim VfB Schrecksbach

VfB Schrecksbach, 01.04.2015

Böse Transfer-Panne beim VfB Schrecksbach

VfB Schrecksbach verkauft aus Versehen kompletten Kader an BSG Traktor Grimma in Thüringen

Weil der neue VfB Fußballfachwart Michél Bickert sich am Computer verklickt hat, ist - wie sich jetzt herausstellte - dem Nordhessischen Amateurclub VfB Schrecksbach bereits Ende Januar die größte Transfer-Panne in der Geschichte des deutschen Amateur Fußballs unterlaufen: Der vor drei Wochen neu ins Amt gewählte Fachwart für den Bereich Fußball setzte versehentlich kurz vor Ablauf der offiziellen Winter Wechselfrist den kompletten Kader des Schwälmer Gruppenligisten auf die Wechsel-Liste.
Experten gehen davon aus, dass er unwissentlich die SHIFT-LOCK-Taste (Umschaltsperre) gedrückt hatte.

Der Thüringer Kreisligist BSG Traktor Grimma (ehemals Motor Grimma) reagierte am schnellsten und sicherte sich die Dienste der Mannschaft des VfB Schrecksbach in der kommenden Saison 2015/2016 für einen symbolischen Euro. Laut des HFV (Hessischen Fußball Verband) sei das entsprechende Fax fristgerecht eingegangen.

“Ich freue mich über diese Transfers. Man wird sehen, ob sich die neuen Spieler aus Schrecksbach langfristig bei uns in Grimma durchsetzen können da die Gruppenligen in Nordhessen leistungsmässig schwächer sind als unsere Kreisligen”, erklärte BSG Traktor Grimma-Coach Falko Feuchtner auf der Homepage des Klubs.

Den folgenschweren Fehler bemerkte man beim VfB Schrecksbach erst spät und man ist nun bemüht Schadensbegrenzung zu betreiben.

“Dieser Fehler tut mir unglaublich Leid. Wir müssen sehen, ob wir für die kommende Saison überhaupt eine Mannschaft zusammen bekommen und ich hoffe das sich jetzt viele Spieler bei mir melden um in der kommenden Serie für den VfB zu spielen.”, sagte Pechvogel Michél Bickert etwas zerknirscht.


Zurück